Evaluationsteam Darmkrebsfrüherkennung

Ziel des Evaluationsteams ist es, die Darmkrebsfrüherkennung aus bevölkerungsbezogener Sicht in ihren verschiedenen Facetten umfassend zu beschreiben und mit wissenschaftlichen Methoden auf möglichst hoher Evidenz zu bewerten. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeiten  Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus verschiedenen Disziplinen (Epidemiologie, Medizin, Biometrie, medizinische Geographie) eng zusammen.

Projekte

  • Darmkrebsrisiko bei familiärer Belastung (FRIDA) - Eignung eines Fragebogens zur Identifikation von Risikopersonen und Analyse der Inzidenz bei Risikopersonen
  • Regionale Unterschiede in der Inanspruchnahme von Früherkennungsuntersuchungen in der Verbindung mit der Darmkrebshäufigkeit in Bayern (KOBAY)
  • Entwicklung der Darmkrebsinzidenz nach Einführung der Darmkrebsfrüherkennung in ausgewählten Bundesländern
  • Entwicklung eines Evaluationskonzepts für das geplante organisierte Darmkrebs-Screening mit Einladungswesen in Bayern

Beteiligte Institute

Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Ratzeburger Allee 160, Haus 50
23538 Lübeck

Ansprechpartner

Prof. Dr. med. Alexander Katalinic
Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie
Ratzeburger Allee 160 (Haus 50)
23538 Lübeck
Telefon +49(0)451 500-5440
E-Mail alexander.katalinic(at)uksh.de
WWW http://www.sozmed.uni-luebeck.de/http://www.sozmed.uni-luebeck.de/

PD Dr. rer. nat. Annika Waldmann
Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie
stellvertr. Institutsdirektorin / wissenschaftliche Mitarbeiterin
Telefon: 0451 500-5447  |  Fax: 0451 500-5455

http://www.sozmed.uni-luebeck.de/