Das Projekt „Sound of the City“ wird am Institut für Telematik unter der Leitung von Prof. Dr. Andreas Schrader entwickelt.
Sound of the City besteht aus einer mobilen Anwendung (Android-App) und einem Webportal. Nutzer können mit Hilfe von Smartphones Lautstärkepegel in der Stadt aufnehmen, anonymisiert auf einen zentralen Server schicken und so zur Erstellung einer interaktiven Lautstärkekarte beitragen. Ebenso können kleine Sound-Schnipsel auf einer Landkarte verankert werden, um eine akustisches Profil der Stadt zu erzeugen. Die Anwendung bietet ebenso die Möglichkeit, ein persönliches Lärm-Dosimeter mit sich zu führen.

Ursprünglich wurde das Projekt als studentische Arbeit im Rahmen der Lehrveranstaltung „Mobilie Multimediasysteme“ im Masterstudiengang Medieninformatik der Universität zu Lübeck begonnen.

Lärm ist laut WHO das zweithöchste Gesundheitsrisiko in Europa.  Zur Zeit wird das Projekt daher im Rahmen des BMBF-geförderten Projekts ZukunftsWerkStadt in Kooperation mit der Hansestadt Lübeck,  der Fachhochschule Lübeck und medizinischen Einrichtungen der Universität zu Lübeck weiterentwickelt. Sound of  the City soll zu einem Instrument der Bürgerbeteiligung zur Umsetzung der Lärmschutz-Strategie des Bundes werden.

--> Flyer